Aeschentag vom Samstag, 3. Oktober 2015

Am Samstag, 3. Oktober 2015 trafen sich bei traumhaftem Wetter 27 Mitglieder zum diesjährigen Aeschentag. Es gab viele Bisse, aber der Erfolg eine schöne Aesche am Angel zu haben war vermutlich niemandem vergönnt. Hunger und Durst konnten dank dem unermüdlichen Einsatz fleissiger Helfer gestillt werden. So verpflegten wir uns am Spaghettiplausch (hier gilt ein spezieller Dank an die Frau unseres Aktuars für die feinen Saucen). Bei Kaffee und Kuchen konnte wieder frische Kraft geladen werden um den zweiten Anlauf zu starten im Kanal.

Trotz herrlichem Wetter war der Aufmarsch nicht ganz so wie im letzten Jahr (42 Mitglieder) aber wir wurden belohnt durch viele strahlende Gesichter und vielfältige Geschichten. Wir freuen uns wieder auf den Aeschentag im 2016. Macht bitte Mund zu Mund Propaganda und bringt möglischst viele Mitglieder und Familienangehörige im nächsten Jahr mit.

Der Vorstand

Forelleneröffnung 2015

Leider wurde der Anlass von wenige Mitgliedern besucht. Gerade mal 4 Mitglieder (davon 2 Organisatoren) waren anwesend. Da im 2016 der Anlass an einem Wochentag stattfindet, können wir euch nicht versprechen, gastronomisch etwas bieten zu können.

Freundschaftsfischen 2011 am Schaffhauser Rhein

Ein prächtiger Spätherbsttag begrüsste am Samstag 26. November 2011 die rund 20 Fischer des Sport-Fischervereins Linthkanal (SVL) am Schaffhauser Rhein. Auf Initiative der Präsidenten des Kantonalen Fischereiverbandes Schaffhausen (FVKSH), Fredy Springmann und Michael Fiechter (SVL) wurden die Fischer, welche dieses Jahr infolge der Bautätigkeiten am Linthkanal ihrem Hobby nicht frönen dürfen (keine Patent-Ausgaben 2011) zu einem Fischertag auf dem Rhein eingeladen. Von Stein a. Rhein bis Rheinfall wurde die Delegation auf die zuständigen Schaffhauser Fischereivereine und -Reviere aufgeteilt. Mit grossem Engagement und fachtechnischer Beratung weihten die SH-Fischer die Petrijünger vom Linthkanal in die Geheimnisse der Rhein-Äschenfischerei ein. Auch dem leiblichen Wohl wurde über Mittag mit excellenten Grilladen, Getränken und Nachspeisen Rechnung getragen. Am späteren Nachmittag traf man sich am Feuer beim Rheinfall zum Erfahrungsaustausch und kameradschaftlichen Gesprächen. Die Absicht der Präsidenten wurde in den Schlussansprachen kundgetan, dieses Freundschaftsfischen zur gegenseitigen Tradition werden zu lassen. Neben den fischereilichen Freuden ist wohl Freund- und Kameradschaft ein
wichtiges pflegendes Element für Geist und Seele. Allseits freut man sich bereits auf das nächste - zweite - Freundschaftsfischen.

Michael Fiechter