Unser Fischessen vom Samstag, 3. November 2018

Wiederum durften wir ein gemütliches Fischessen durchführen und gemeinsam das Jahr Revue passieren lassen. Es wurde, wie immer, viel diskutiert und gefachsimpelt.

Leider hat uns die Grippewelle einen Strich durch die Rechnung gemacht. Die Grippe hat es 10 Personen nicht zugelassen, einen vergnügten Abend mit uns zu verbringen. Trotzdem fanden sich 46 unermüdliche Gäste, Mitglieder und Begleitpersonen im Sternen Benken zusammen.

Dieses Jahr durften wir auch den Fischereiverein Rapperswil-Jona als Gäste empfangen. Für Unterhaltung wurde durch das Duo «Sweet & Sour» gesorgt. Sie verstanden es auf vortreffliche Weise uns die Einbürgerung in die Schweiz und notabene die Heirat auf sehr lustige und unterhaltsame Weise darzubieten.

Schätzspiel und Tombola waren wieder ein gelungener Teil des Essens. Den Sponsoren Flipp’s Fischerladen, Lachen / Sport Fish, Wetzikon möchten wir unser Dankeschön für ihre Unterstützung aussprechen. So durften unsere Glarner Kollegen viele Preise der Tombola nach Hause fahren….

Notiert euch heute schon den nächsten Fischabend anfangs November 2019. Das genaue Datum wird an der Generalversammlung bestätigt und wiederum im Internet veröffentlicht.

Freunde der Fischerei, wir sind wieder auf dem aufsteigenden Ast. Ohne die Grippe wären wir 58 Personen gewesen! Das ist doch ein riesen Erfolg. Danke euch allen und wir sehen uns am nächsten Anlass.

Jahresbericht 2017

Liebe Vereinsmitglieder, liebe Vorstandskameraden 

Nach 16 Jahren im Vorstand und 2 Amtsperioden als Präsident, werde ich an der nächsten Hauptversammlung die Führung meinem Nachfolger übergeben. 

Allen Vereinsmitglieder und natürlich auch den Vorstandskameraden möchte ich ein herzliches Dankeschön für das entgegengebrachte Vertrauen aussprechen. Insbesondere unserem Kassier, der nach langjähriger und unermüdlicher Tätigkeit sein Amt auch abgeben wird. 

Herzlichen Dank Karl für Deine tolle und aufopfernde Arbeit. 

Natürlich wünsche ich meinem Nachfolger und seinen Vorstandskameraden, dass auch sie das volle Vertrauen durch die Vereinsmitglieder erfahren dürfen. 

Fischereilich war die Saison 2017 auch nicht besser als die letzten Jahre. Fische werden zwar gefangen, doch dies ist kein Vergleich zu früheren Zeiten. Diese gehören leider der Vergangenheit an und werden wohl auch nicht mehr kommen - ich befürchte, wir müssen uns damit abfinden. 

Leider ist es auch so, dass wir keine neuen Vereinsmitglieder finden - woran das liegt ist mir ein Rätsel. Neue Vorstandsmitglieder zu motivieren ist noch viel schwieriger. 

Unsere Passion, gemeinsam am Wasser zu sein ist doch sehr schön und ein Fisch am Hacken, ein so tolles Erlebnis. Sich mit dem Fischerlatein auszutauschen, bei einem Kaffee danach oder bei einem unserer Anlässe, macht dieses Hobby doch erst recht spannend. 

Im April haben wir mit unserem Fischereiaufseher 80‘000 Forellenbrütlinge im Linthkanal eingesetzt. Auch durfte ich bei der Abfischung der Maag in Weesen dabei sein. Es wurden ca. 700 Bachforellen in allen Dimensionen gefangen. Mit 58 cm wurde das grösste Exemplar in der Linth eingesetzt. 

Es sind noch weitere Projekte an der Linth geplant. Eine Kiesaufschüttung soll es geben, wo weis ich leider noch nicht - vielleicht näheres an der Hauptversammlung.
Die Brutanstalt in Weesen wurde 2017 saniert, ob es den Erfolg steigert bleibt zu hoffen. 

Wenn ich auch nicht mehr im Vorstand bin, werde ich an unserem Vereinsleben weiterhin teilnehmen. Ich freue mich, das eine oder andere Vereinsmitglied am Wasser anzutreffen. 

Dem neuen Vorstand wünsche ich viel Kraft und Elan für die Vereinsführung. Bei Bedarf könnt ihr auf meine Unterstützung zählen. 

Und jetzt noch ein kräftiges Petri Heil für die Saison 2018 und bleibt alle gesund. 

Euer Präsident